Historisches Fechten

    Was ist das eigentlich?

    Historisches Fechten bzw. Historische Kampfkünste - auf englisch auch Historical European Martial Arts (HEMA) bezeichnet - ist ein Begriff für Kampfkünste, die vor dem 20. Jahrhundert betrieben wurden und die sich seit den letzten Jahrzehnten wieder einer wachsenden Beliebtheit erfreuen. 

     

    Die Academia da Espada Deutschland beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Waffen der frühen Neuzeit. Dies sind zum Beispiel das Rapier, Rapier mit Beiwaffe, das zweihändige Montante, die Hellebarde, das Federschwert und der Hofdegen.

     

     

    Die Gruppe praktiziert keinen Schaukampf, LARP, Olympisches Sportfechten, Codex Belli, Selbstverteidigung oder Reenactment, sondern trainiert die oben beschriebenen Disziplinen als Kampfkunst und Kampfsport.

    Mehr Informationen sind auf der Website des Deutschen Dachverbands für Historisches Fechten (DDHF) zu finden.